VV Protokoll vom 03.04.2012

| Keine Kommentare

VV Protokoll von Occupy Basel vom 03.04.2012

1. Begrüssung
5 Anwesende (2 neue Mitglieder)
Protokoll: Stefan

2. Stopp Acta Demo 07.04.2012 – Planungsabschluss, Aktionsdetails
Treffpunkt: 15:30, Marktplatz. Wir drucken 1’000 kleine Flyer, haben wir bis zum Druck die neue Emailadresse zur Verfügung? Wir haben 3 Masken, weitere können bei Bedarf zB bei Amazon bestellt werden. Wir haben ein grosses Occupy-Banner, ein Weiteres soll noch gebastelt werden. Wir sammeln Emailadressen von Interessenten. Lange Diskussion bis wir den perfekten Text haben für die Flyer. Definitive Version: „ACTA bedroht unsere Freiheit. Kämpf gegen die Zensur!“ Zusätzlich: Occupy Basel, Zeit und Ort der Demo, Guy Fawkes – Maske, Link zu Basler Homepage und Forum

3. BKB Generalversammlung 03.05.2012 – Ideen
3’000 Teilnehmer, Flyeraktion könnte auch schon einen guten Effekt erzielen, Einlass als Vertretung möglich, Schlechte Stimmung der Partizipationäre kanalisieren. Entwurf für Flyer wird ausgearbeitet. Grundlage: Aktion vor BKB, Gier statt Vernunft, Kundenübernahme von UBS.

4. Bildungsveranstaltung Uni Basel:
Kontakt zu Studentenverein wurde aufgenommen. Unterstützung möglich und realistisch wenn wir eine Bildungsveranstaltung zum Thema Geld machen wollen. Können Raum und Flyer zur Verfügung stellen. Thema: Etwas zur Geldschöpfung wäre toll. Anregung: Regisseur des Filmes „Let’s make money“ (Erwin Wagenhofer) einladen. Dazu müssten wir diesen Film selbst mal gesehen haben damit wir wissen um was es darin geht. Idee: Zwei Veranstaltungen: 1. Film öffentlich zeigen. 2. Regisseur einladen – Diskussionsabend. Wir schauen uns den Film an, dann folgen weitere Schritte. Anregung: Ein konkreter Lösungsansatz sollte eingebracht werden. -> Dazu muss man die Leute aber erst auf das Problem aufmerksam machen („Uns gehts ja gut, warum sollen wir was ändern?“). Daher würde sich der Film und die Diskussion darüber gut eignen als erster Schritt, weitere Schritte können nachher geplant werden.

5. Vereinsgründung Occupy Basel Ja oder Nein? – Kontoeinrichtung Ja oder Nein?
Wir sollten 3 Vorstandsmitglieder hinkriegen. Leider hat niemand von uns Erfahrung mit Vereinsgründung/organisation. Verschiedene Funktionen können zusammengelegt werden und von der gleichen Person ausgeführt werden. Verein nicht für Occupy-Aktivisten, sondern nur zur Geldverwaltung. Wenn wir ein Konto bei der ABS wollen, sollten wir uns auch sicher sein dass wir diese Bank unterstützen können und dass bei ihr die von uns bekämpften Missstände nicht vorkommen. Pro: Einzige Bank mit zinsfreien Konti. Auch wenn das toll wäre: Ohne Geld ist es einfach sehr schwer tolle Aktionen zu organisieren -> Verein und Konto nötig. Contra: ? Wird recherchiert. Alternative: PC-Konto? ABS-Konto als kleinstes notwendiges Übel?

6. Nächste Sitzung
Wir treffen uns zur nächsten Sitzung am 10. April 2012, 19:00 in der Mitte.
Kriegen wir das regelmässig jede Woche hin?
Nicht vergessen: Samstag Stopp Acta Demo ab 15:30 Acta-Demo

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.