Protokoll VV 2 Jahre Occupy Basel, 15.10.2013

| Keine Kommentare

Protokoll Vollversammlung 2 Jahre Occupy Basel, 15.10.2013, 20:00 in der Bar “Zer alte Schmitti”

7 Anwesende
Sitzungsbeginn: 20:10

1. Rückblick und Filmabende
2. Allgemeines
3. Konzert
4. Diverses

1. Rückblick und Filmabende
Eröffnung der Sitzung. Danksagung an Teilnehmende und an Verantwortliche des Sitzungsortes. Da alle Anwesenden ziemlich gut bescheid wissen über die vergangenen Aktionen, wird auf einen ausführlichen Rückblick verzichtet. Vergangene Themen waren häufig die “heiligen Kühe von Basel” wie Basler Kantonalbank oder Messe Basel. Zudem viele Bemühungen um Kontakte und Netzwerke zu anderen Organisationen und Bewegungen aufzubauen, leider eher mit bescheidenem Erfolg. Ausserdem Ignoranz und Verleumdung durch die Medien als durchgehende Problematik, aktuellstes Beispiel NZZ: Geburtstag ohne Gäste. (Dazu sei insbesondere auf die Kommentare hingewiesen. Zudem waren schlussendlich über 40 AktivistInnen an der Geburtstagsfeier, siehe Beitrag von Top News).
Filmabende fix eingeplant bis Ende Jahr, am 2. und 4. Sonntag im November sowie am 2. Sonntag im Dezember. Danach werden Filmabende gerne regelmässig weitergeführt, allerdings sollte die Organisation und Durchführung besser aufgeteilt werden. Ausserdem können Filmabende nicht das Hauptprogramm von Occupy Basel sein, sondern nur Rahmen- und Einstiegsprogramm für Interessierte, welche aber nicht unbedingt auf die Strasse wollen. Deshalb ist eine Bedingung für weitere Filmabende auch, dass abgesehen davon wieder mehr organisiert werden kann.

2. Allgemeines
Es stellt sich die Frage warum Occupy nicht Revolutionsführend ist und warum dass die Bewegung in der Schweiz so klein geworden ist.
Das Ziel muss sein die normalen Arbeitnehmer mehr zu sensibilisieren. „Du bist auch 99%! – Wir kämpfen auch für dich!“ Wurde bereits wiederholt versucht durch Zusammenarbeit mit verschiedenen Gewerkschaften, soll auch bei Gelegenheit fortgeführt werden. Mehr Teilnahme bei verschiedenen Organisationen nötig, sowie Schliessung von Partnerschaften.

3. Konzert
Als mögliche Veranstaltung zur Aufmerksamkeitsbildung soll Occupy Basel Konzerte mit Bands organisieren und dazu ganz Basel einladen. Damit soll die Wahrnehmung von Occupy in der Stadt wieder verstärkt werden. Ausserdem können so viele Kontakte geknüpft und Leute gut abgeholt werden. Die Organisationsverantwortung wird abgeklärt. Der aktuelle Stand sieht so aus, dass im Dezember und wahrscheinlich auch im Januar ein Konzert mit je einer Band stattfinden wird.

4. Diverses
Die Teilnehmer beschliessen, von nun an wieder regelmässige Planungs- und Koordinationssitzungen zu machen. Voraussichtlich im 2-Wochen-Rhythmus.
Ende der Sitzung: 21:45 Uhr
Nächste Plaungssitzung: Montag, 28. Oktober 2013, 20:00 Uhr, Zer alte Schmitti, Untere Rheingasse 12, Kleinbasel.

Auf der Suche nach weiteren Informationen zu Occupy Basel?
-> www.occupybasel.ch (Unsere ausführliche Homepage)
-> www.facebook.com/occupy.basel.7 (Profil von Occupy Basel)
-> www.twitter.com/Occupy_Basel (Aktuellste Informationen immer auf Twitter)
-> http://goo.gl/9gohp (Ganz einfache Newsletter-Abonnierung)

Unsere Filmabende finden immer am 2. und 4. Sonntagabend des Monats im Quartiertreff LoLa statt. Mehr Informationen dazu jeweils auf unserer Homepage oder per Newsletter!

Leider können wir auch als kapitalismuskritische Bewegung nicht völlig auf Geld verzichten.
Flyer drucken und andere Aktionen funktionieren ohne Geld nicht. Daher sind wir auch froh über jede finanzielle Unterstützung!
Wir haben ein zinsfreies Konto bei der Alternativen Bank Schweiz, der nachhaltigen Bank mit Weissgeldstrategie seit 1990:
Verwaltung von Occupy Basel, Konto-Nr: 318.763.100-07, IBAN-Nr: CH77 0839 0031 8763 1000 7
Herzlichen Dank!

Occupy Basel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.