Newsletter vom 20.02.2014: Filmabend “Unser täglicher Konsum – Kleider”

| Keine Kommentare

Hallo Zusammen

Hier kommt bereits der nächste Newsletter anlässlich des Filmabends diesen Sonntag!

Filmabend Occupy Basel: Unser täglicher Konsum – Kleider, 23.02.2014
Wenn es um Mode geht, fällt es der einen oder dem anderen von uns vielleicht noch schwerer, sich beim Einkaufen fair zu verhalten – fair gegenüber denen, die unsere T-Shirts, Jeans, Pullover irgendwo weit weg nähen, färben, bedrucken… Denn Öko-Mode, die sitzt doch wie ein Mehlsack am Leib, oder? An diesem Filmabend geht’s um Hipness, günstige Kleider und um Standards für Arbeitende, Umwelt und Konsumenten, mit folgenden Dokumentationen:

“Die Wahrheit über Abercrombie & Fitch”
Teuer, trendy, cool. So vermarktet die US-Kette Abercrombie & Fitch ihre Mode. Doch was steckt hinter diesem Kult? Lifestyle auf Kosten von Mensch und Umwelt!

“Green Fashion: Kann Mode nachhaltig sein?”
Modeketten nutzen die „Geiz-ist-geil“-Mentalität und verführen uns zum Kauf immer neuer Kleidungsstücke. Diese Dok legt Probleme des Fast-Fashion-Trends dar und zeigt Lösungen auf.

Plus Schnipsel aus verschiedenen anderen Dokumentationen!

Sprache: Deutsch

Nach dem Film gibts wie immer eine gemeinsame Diskussion und ein feines Nachtessen!
Eintritt frei, mit Kollekte, und fürs Essen darf jedeR bezahlen was ihm/ihr dieses wert ist.

Sonntag, 23.02.2014, LoLa Quartierzentrum St. Johann
Karte: http://g.co/maps/qc2eb
Türöffnung 18:00 Uhr, Filmbeginn 18:30 Uhr

Wir würden uns sehr freuen, euch am Sonntag zahlreich begrüssen zu dürfen! Bitte macht auch Werbung für diesen Event und bringt eure Kollegen mit! Wie immer gibts dazu auch einen Facebook-Event, zu welchem Ihr ganz einfach eure Freunde einladen könnt!

Weiterer Hinweis
Zur Zeit sind wir wieder recht aktiv am weitergehende Aktionen zu organisieren – seit einiger Zeit treffen wir uns wieder jede zweite Woche zu einer Planungssitzung. Themen (-ideen) gibt es zahlreiche: BKB, Geldschöpfung, Multiwatch, 1. Mai, Freihandelsabkommen, uvm… Wir würden uns sehr freuen, wenn auch ihr uns dabei unterstützen möchtet! Kommt doch am Montag, 24.02, 19:00 zur nächsten Planungssitzung im Café Globàle beim Claragraben 101 im Kleinbasel.

Alles Gute und hoffentlich bis bald
DIe AktivistInnen von Occupy Basel

--- Signatur ---

Auf der Suche nach weiteren Informationen zu Occupy Basel?
-> www.occupybasel.ch (Unsere ausführliche Homepage)
-> www.facebook.com/occupy.basel.7 (Profil von Occupy Basel)
-> www.twitter.com/Occupy_Basel (Aktuellste News immer auf Twitter)
-> http://goo.gl/9gohp (Ganz einfache Newsletter-Abonnierung)

Unsere Filmabende finden immer am 2. und 4. Sonntagabend des Monats im Quartiertreff LoLa statt.
Mehr Informationen dazu jeweils auf unserer Homepage oder per Newsletter!

Leider können wir auch als kapitalismuskritische Bewegung nicht völlig auf Geld verzichten.
Flyer drucken und andere Aktionen funktionieren ohne Geld nicht.
Daher sind wir auch froh über jede finanzielle Unterstützung!
Wir haben ein zinsfreies Konto bei der Alternativen Bank Schweiz,
der nachhaltigen Bank mit Weissgeldstrategie seit 1990:
Verwaltung von Occupy Basel, Konto-Nr: 318.763.100-07,
IBAN-Nr: CH77 0839 0031 8763 1000 7
Herzlichen Dank!

Occupy Basel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.