Newsletter vom 06.03.2013: Occupy sorgt für Transparenz bei der muba; Filmabend “Goldman Sachs – Eine Bank lenkt die Welt!”

| Keine Kommentare

Guten Abend miteinander!

Inhalt:
1. Occupy sorgt für Transparenz bei der muba 2013
2. Filmabend 10. März: Goldman Sachs – Eine Bank lenkt die Welt
3. Folgt Occupy Basel auf Twitter!
4. Diverses

1. Occupy sorgt für Transparenz bei der muba 2013

Hier noch der angekündigte Rückblick zu unserer Aktion vom letzten Samstag!
Da es eine Überraschung werden sollte, konnten wir euch leider im letzten Mail noch nichts verraten. Vielen Dank an all jene, welche sich trotzdem zur Mithilfe gemeldet haben!

Das Ziel unserer Aktion war die muba. Die muba als selbstdeklarierter Konsumtempel gab uns dadurch schon einigen Anlass zur Kritik, von der Herstellung der Produkte (Rohstoff- und Arbeiterausbeutung sowie geplante Obsoleszenz) bis zur Entsorgung (Küste von Ghana, Meer). Zusätzlich kamen noch die spezifischen Themen Lohndumping beim Messe-Neubau sowie der der Scientology-Sekte zur Verfügung gestellte Ausstellungsstand dazu. Das haben wir alles ausführlich erläutert, ihr könnt den Text auf unserer Homepage lesen: Occupy muba 2013. Dazu haben wir einen kurzen Flyer erstellt welchen ihr als Anhang finden könnt.

Die Mobilisierung bei der Aktion hat so gut funkioniert wie schon lange nicht mehr: Insgesamt über 20 Occupy-AktivistInnen aus Zürich, Basel sowie Umgebung haben teilgenommen. Die Unterstützung aus Zürich war auch darum besonders wertvoll, weil diese ebenfalls langatmigen Occupy-AktivistInnen sehr kreativ waren und zahlreiche Bauchläden und Banner für die Aktion gebastelt haben. Zusammen mit den 6 Anonymous-Aktivisten, welche sich vor allem Scientology widmeten, gab das eine beachtliche Anzahl Leute.

Die Aktion selbst war sehr erfolgreich und ein grossartiges Erlebnis. Die Messebesucher zeigten sich zum allergrössten Teil sehr interessiert und dankbar, dass wir sie über die verschwiegenen Aspekte der Messe und des damit verbundenen Konsums aufklärten. Und da wir uns in kleinen Gruppen auf alle Hallen verteilten, hatte das wenige Security-Personal keine Chance uns alle rauszuschmeissen. Die besonders Frechen wurden beim linken Eingang rausgeschmissen und gingen beim rechten gleich wieder rein ;) Und ansonsten konnte uns nichts daran hindern auf öffentlichem Grund vor dem Eingang unsere Flyer zu verteilen.

Als Rückblick zu der Aktion haben wir eine Medienmitteilung geschrieben, welche ihr hier finden könnt: Occupy sorgt für Transparenz bei der muba 2013! Diese Medienmitteilung haben wir auch an sämtliche nennenswerten Medien der Region aber auch der Restschweiz verschickt, bei dem Bericht seht ihr die ganze Liste. Womit wir auch schon bei einem ziemlich enttäuschenden Punkt wären: Die Reaktion und das Interesse dieser Medien war und ist absolut null. Bereits an der muba zeigten die gezielt angesprochenen Medien überhaupt kein Interesse, und auch seit dem Versand der Medienmitteilung gab es keine einzige Reaktion, geschweige denn, dass irgendwo etwas zu der Aktion geschrieben worden wäre. Das ist ja nicht das erste Mal, aber es zeigt mal wieder deutlich, dass Occupy gezielt totgeschwiegen werden soll. Wenn die Leute den Eindruck haben, dass Occupy nicht mehr aktiv ist, liegt das zum allergrössten Teil nicht an uns, sondern an den uns verschweigenden Medien.

Und deshalb hätten wir auch eine Bitte an euch: Bitte leitet dieses Mail, insbesondere aber die Medienmitteilung, an eure interessierten Kontakte weiter! Wir haben gehört, dass im Voraus zahlreiche Leute von unserer geplanten Aktion gehört haben, und dass diese vergeblich in den Medien nach einem Resultat gesucht haben. Bitte helft uns, dass der Plan der Medien nicht aufgeht, und dass diese Leute von unserer Aktion erfahren, so dass sie auch beim nächsten Mal noch interessiert und eventuell sogar mit dabei sind!

Herzlichen Dank nocheinmal an alle Mithelfenden, sei das bei der Planung und Vorbereitung oder bei der Durchführung! Und danke schonmal, dass ihr unsere Medienmitteilung verbreitet und so möglichst vielen Leuten zeigt, dass Occupy Basel noch lange nicht tot ist!

2. Filmabend 10. März: Goldman Sachs – Eine Bank lenkt die Welt

Wie schon im letzten Mail angekündigt, findet diesen Sonntag unser nächster Filmabend statt!
Wir zeigen «Goldman Sachs – Eine Bank lenkt die Welt»
Seit fünf Jahren steht die amerikanische Investmentbank Goldman Sachs für sämtliche Exzesse
und Entgleisungen der Finanzspekulation. Der Dokumentarfilm gewährt Einblicke in die
Mechanismen der finanziellen und politischen Machenschaften der Bank.

Sprache: Deutsch
Nach dem Film gibts wie immer eine gemeinsame Diskussion und ein feines Nachtessen!
Der Eintritt ist natürlich gratis, mit Kollekte, und fürs Essen darf jedeR bezahlen was ihm/ihr dieses wert ist.

Sonntag, 10.03.2013, LoLa Quartierzentrum St. Johann
Google-Map
Türöffnung 18:00 Uhr, Filmbeginn 18:30 Uhr
Facebook-Event zum Werbung machen: Facebook-Event

Es würde uns sehr freuen euch am Sonntag zu diesem sehr eindrücklichen Film begrüssen zu dürfen und wenn ihr eure Freunde darüber informieren könntet!

3. Folgt Occupy Basel auf Twitter!

Anlässlich der muba-Aktion am Samstag haben wir neu auch einen Twitter-Account eingerichtet: Occupy Basel
Wir werden in Zukunft auch da aktiv sein, und den Account vor allem dazu einsetzen um über Aktionen live zu berichten! Wir freuen uns euch auch als Follower auf Twitter zu erreichen!
Dabei sind wir auch mal wieder auf etwas gestossen, was eher mühsam ist: Alter Twitter-Account von Occupy Basel. Welcher leider nur kurz aktiv war, nun aber uns den Namen ohne Sonderzeichen blockiert. Falls jemand von euch weiss wer diesen Account erstellt hat, wären wir über einen Hinweis sehr dankbar!

4. Diverses

Am Samstag, 16. März findet in Bern der Vortrag “Lehren aus der Nuklearkatastrophe von Fukushima” mit einer ehemaligen Bürgermeisterin aus der Präfektur Fukushima statt. Ein Kollege von mir hat diesen Event organisiert, die eigentlich dafür prädestinierten Organisationen sind leider nur zögerlich mit eingestiegen, weshalb ich den Event gerne hier noch bewerbe. Den Flyer dazu findet ihr hier! Bestimmt könnt ihr euch auch noch verspätet anmelden bei Interesse!

Auch im Planet13 ist diesen Monat wieder einiges geplant mit vielen interessanten Filmabenden und sonstigen Anlässen! Das Programm dazu findet ihr hier!

Und auch ins LoLa-Programm lohnt sich ein Blick auf alle Fälle, dort wird selbstverständlich auch neben unseren Filmabenden sehr viel geboten! Dieses Programm findet ihr hier!

Vielen Dank für euer Interesse! Wir werden auf alle Fälle so aktiv bleiben wie bisher, auch wenn uns die Medien lieber tot hätten! Falls ihr das aktiv unterstützen möchtet, meldet euch doch bitte, Arbeit ist immer genügend vorhanden ;)

Wir freuen uns euch zahlreich am Sonntag zu sehen!

Occupy Basel

— Signatur —

Sie hätten gerne weitere Informationen zu Occupy Basel?
-> www.occupybasel.ch
-> www.facebook.com/occupy.basel.7 (Profil von Occupy Basel)
-> www.twitter.com/Occupy_Basel (Folgt uns für aktuelle Informationen)
-> www.facebook.com/OccupyBaZ (Occupy BaZ – Für unabhängige Medien)

Leider können wir auch als kapitalismuskritsische Bewegung nicht völlig auf Geld verzichten.
Flyer drucken und andere Aktionen funktionieren ohne Geld nicht. Daher sind wir auch froh über jede finanzielle Unterstützung!
Wir haben ein zinsfreies Konto bei der Alternativen Bank Schweiz, der nachhaltigen Bank mit Weissgeldstrategie seit 1990:
Verwaltung von Occupy Basel, Konto-Nr: 318.763.100-07, IBAN-Nr: CH77 0839 0031 8763 1000 7
Herzlichen Dank!

Occupy Basel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.