Medienmitteilung vom 12.06.2013: Offener Brief an G. Lachappelle, Direktor BKB

| Keine Kommentare

Occupy_Liste18
Ein Aktivist von Occupy Basel bringt den Protest gegen die BKB in die Kunstmesse Liste18 und auf den Barfüsserplatz (Bild: © František Matouš).

Sehr geehrter Herr Lachappelle

Basel, 12.06.2013. Ein Aktivist von Occupy Basel hat die europaweit einzigartige Gelegenheit erhalten, an der diesjährigen Kunstmesse Liste 18 den Protest der Occupy-Bewegung direkt an die Profitierenden des stark fortgeschrittenen Kapitalismus zu adressieren. Aus diesem Anlass führte die Bewegung heute eine Strassenaktion durch, wozu auch bereits eine Medienmitteilung erschienen ist!

Gemäss der Tradition unserer Bewegung wurde auch ein Teil des Projektes der Basler Kantonalbank gewidmet, und auch heute wurde dieser Teil wirkungsvoll angesprochen. Als krönendes Highlight unseres Umzuges durch die Stadt hätten wir uns gefreut, Ihnen als Leiter der Basler Kantonalbank persönlich unser Werk zum Kauf anzubieten.

Leider löste unser Erscheinen beim Hauptsitz Ihrer Bank nicht die erwartete Reaktion aus. Obwohl wir höflich vorzugehen versuchten, entstand durch unseren Auftritt doch eher Unruhe und Verwirrung als Wohlwollen. Hiermit möchten wir uns herzlichst dafür entschuldigen, dass wir bei Ihren MitarbeiterInnen diese Reaktionen ausgelöst haben, und auch nochmals betonen, dass das wirklich nicht unsere Absicht war. Wir bitten Sie darum, dies auch den entsprechenden Angestellten auszurichten.

Des weiteren möchten wir unseren Versuch auf diesem Wege wiederholen, und Sie sowie das restliche Management dazu einladen, sich den der Basler Kantonalbank gewidmete Teil unseres Projektes anzuschauen und würden uns natürlich umso mehr freuen auf Ihr Interesse zu stossen!

Unser Projekt ist heute Mittwoch an der Liste 18 im ersten Stock im Raum 1.5 zu sehen und zu erwerben.

Occupy Basel ist ein Teil der weltweiten Occupy-Bewegung, welche ihren Anfang an der Wall Street in New York hat. Die fortlaufende Vernetzung der ausgebeuteten 99% verläuft bewusst und konsequent gewaltfrei.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und Ihre Antwort und verbleiben freundlichst,
Die AktivistInnen von Occupy Basel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.