12. März: Filmabend “Feuer im Blut”

| Keine Kommentare

Bei unserem 92. Filmabend zeigen wir eine Dokumentation über den Kampf für bezahlbare AIDS-Medikamente in Entwicklungsländern:

Filmabend “Feuer im Blut”
Sonntag, 12.03.2017, LoLa Quartierzentrum St. Johann,
Lothringerstrasse 63, Karte: http://g.co/maps/qc2eb
Türöffnung 18:00 Uhr, Filmbeginn 18:30 Uhr
Mit Diskussion und Nachtessen im Anschluss

Die berührende Dokumentation zeigt warum ein Verbund aus Regierungen und Pharmazieunternehmen für den Tod von über 10 Millionen Menschen verantwortlich ist. Ab 1996 blockierten sie südlich des Äquators lebenden HIV-Erkrankten Zugang zu erschwinglichen Medikamenten. Einige Menschen haben sich in einem fast aussichtslosen Kampf während Jahrzehnten dagegen aufgelehnt – und mit ihrem Erfolg Millionen von Erkrankten das Leben gerettet.

Der Abend wird zusammen mit der UAEM durchgeführt, einer Studentenorganisation welche sich weltweit für einen besseren Zugang zu essentiellen Medikamenten einsetzt. Im Anschluss an den Film wird die Organisation kurz präsentiert.

Nach dem Film, während der Diskussion über den Film sowie weitere brennende Anliegen der Anwesenden, gibt es wie gewohnt ein feines Nachtessen.

Eintritt frei, Kollekte.
Für das Nachtessen dürft Ihr bezahlen, was es euch wert ist, gerne auch mit NetzBon.

Wir würden uns sehr freuen, euch auch an diesem Sonntag zahlreich begrüssen zu dürfen!

Bis dann und alles Gute!

*Bitte vergesst nicht all eure FB-Freund*innen einzuladen :)
**Dieser Filmabend wird vom Verein von Occupy Basel organisiert.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.